Nagelpflege – wirksam zu schönen gepflegten Nägeln

Welche Frau träumt nicht von schönen und gepflegten Nägeln? Ob sie nun kurz oder auch atemberaubend lang sind, gepflegt und gesund müssen sie sein. Denn auch die Nägel unterstreichen das Erscheinungsbild gepflegter Hände. Kommt dann noch Farbe mittels Nagellacks ins Spiel, sind gesunde Nägel ein Muss. Denn auf gesunden und gepflegten Nägeln hält der Lack auch viel besser. In diesem Beitrag folgen daher Tipps rund um die effektive Nagelpflege.

 

Die Basis einer guten Nagelpflege

Mehrmals täglich, sollte eine Nagelpflege in die Pflegeroutine eingebaut werden. Am bekanntesten ist dabei wohl ein Nagelhautpflegeöl. Mittlerweile gibt es aber auch Nagelpflegen in Creme- oder Serenform. Am besten wird die Nagelpflege in einer kleinen Menge noch vor dem Einmassieren der Handcreme rund um die Haut des Nagels aufgetragen. Dabei sollte auch die Haut unter dem freien Nagelrand an der Fingerkuppe nicht vergessen werden, damit der Nagel weiterhin flexibel bleibt. Die Nagelpflege sollte gut auf die Haut rund um den Nagel einmassiert werden. Gibt man anschließend die Handcreme darüber, so kann diese auch für einen intensiveren Pflegeeffekt zusätzlich in die Nagelhaut einmassiert werden.

Wird ein Handpeeling durchgeführt, so sollte auch die Haut um die Nägel gepeelt werden. Bei der Anwendung einer Handmaske kann auch zusätzlich eine Nagelpflege aufgetragen werden, bevor die Handschuhe angezogen werden.

Schneiden, Feilen, Knipsen? Nägel richtig in Form gebracht

Sollen die Nägel gekürzt werden, bitte niemals eine Schere oder einen Nagelknipser verwenden. Denn beim Abschneiden oder Abknipsen stehen die Nägel zu sehr unter Druck und könnten splittern. Für die Nagelkürzung wird am besten eine Glaskristallfeile herangezogen. Diese ist feinkörnig. Beim Feilen wird die Nagelspitze zusätzlich versiegelt, so dass kein Wasser, beispielsweise durch das Händewaschen, in den Nagel eindringen kann.

Bei Bedarf kann die Nagelhaut, die auf den Nagel wächst, zurückgeschoben werden. Dazu ist es notwendig, die Nagelhaut vorher einzuweichen. Am besten wird dazu ein Nagelhautentferner aufgetragen. Ist dieser gerade nicht vorrätig, kann auch ein Nagelöl angewendet werden. Der Nagelhautentferner sollte kurz einwirken. Anschließend wird die Nagelhaut mithilfe eines Huf- oder Rosenholzstäbchens zurückgeschoben.

Ist der Nagel durchzogen mit Rillen und Unebenheiten, hilft eine Polierfeile, die aus mehreren Seiten besteht. Die Seiten sind zumeist beschriftet, so dass die Reihenfolge der Anwendung eindeutig beschrieben ist. Die grobe Seite der Polierfeile hilft dabei, die Unebenheiten auszugleichen. Somit wird der Nagel schön glatt. Die feine Seite poliert den Nagel zum krönenden Abschluss auf Hochglanz, ganz ohne Nagellack.

 

perfekte Nagelpflege – perfekter Nagellack

Sollen die Nägel mit einem Farblack zur Geltung kommen, ist ein Unterlack essentiell. Denn dieser schützt den Naturnagel vor unschönen Verfärbungen. Zudem weisen viele Unterlacke heutzutage pflegende Eigenschaften auf, sodass der Nagellack auch mit einem guten Gewissen getragen werden kann. Einige der Pflegelacke enthalten Kalzium und Keratin, andere besitzen nagelhärtende Eigenschaften. Jedes Bedürfnis des Nagels kann abgedeckt werden. Die pflegenden Basislacke können natürlich auch ohne Farblack zur Schau getragen werden.

Zur Entfernung des Nagellackes wird am besten ein acetonfreier Nagellackentferner herangezogen. Denn dieser trocknet die Nagelhaut nicht so sehr aus. Beim Nagellackentfernen sollte das mit Nagellackentferner getränkte Wattepad nicht hin- und hergerubbelt werden. Das Wattepad wird zunächst für einige Sekunden auf den Nagel gedrückt, damit der Nagellackentferner eingeweicht wird. Danach ist bereits ein Großteil des Nagellacks vom Fingernagel entfernt. Diese Methode schont die Nagelhaut und auch den Nagel.

Der Beitrag wurde exclusiv für Hirschel Cosmetic erstellt von Jana Zimmermann – Magische Farbwelten

Gastautorin Jana Zimmermann
mehr...

Gastautorin Jana Zimmermann

Ich bin 34 Jahre alt und habe 2005 mein Studium zur Diplom-Kauffrau erfolgreich abgeschlossen.
Seit 2013 bin ich begeisterte Bloggerin rund um die Themen Kosmetik und Pflege mit besonderem Spaß an Produkttests, Nagellacken und dem Überraschungseffekt von Beauty Boxen.
Gastautorin Jana Zimmermann
mehr...

Letzte Artikel von Gastautorin Jana Zimmermann (Alle anzeigen)

Gastautorin Jana Zimmermann

Über Gastautorin Jana Zimmermann

Ich bin 34 Jahre alt und habe 2005 mein Studium zur Diplom-Kauffrau erfolgreich abgeschlossen. Seit 2013 bin ich begeisterte Bloggerin rund um die Themen Kosmetik und Pflege mit besonderem Spaß an Produkttests, Nagellacken und dem Überraschungseffekt von Beauty Boxen.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

einen Kommentar hinterlassen