Kontakt Helfer - Version: 1.1.1
versandkostenfrei ab 20 € (Hermes / Post)
Treuepunkte sammeln durch Kauf und Produktbewertungen
sichere und flexible Zahlungsarten

Hautpflege - Pflegeprodukte für alle Hauttypen und Körperbereiche

Bei der Hautpflege überwinden Sie Grenzen

Die Haut ist nicht nur das größte Organ des menschlichen Körpers. Es ist auch das so genannte Grenzorgan, dieses schützt unseren Körper gegenüber Umwelteinflüssen. Die Haut hat ein großes Aufgabengebiet zu erfüllen:

  • Sie schützt den Organismus vor Umwelteinflüssen
  • Sie regelt die Körperwärme
  • Sie ist ein wichtiges Sinnesorgan
  • Sie ist Spiegel unserer Seele

Aus diesem Grunde ist es wichtig darauf zu achten, dass die Haut in gutem Zustand ist. Aufgrund unserer heutigen Lebensweise ist es dem Organ Haut jedoch meist nicht möglich, dieses aus eigener Kraft zu tun. Stress, Umwelteinflüsse, Ernährungsgewohnheiten und unsere eigene Seele, das sind nur wenige Argumente, die unsere Haut aus dem Gleichgewicht bringen können. Umso wichtiger ist es, die Haut darin zu unterstützen ihr Gleichgewicht wiederzufinden.

Hierfür gibt es eine Vielzahl von kosmetischen Mitteln. Viele Hersteller buhlen mit mannigfaltigen Produktkonzepten um die Gunst der Kunden.

Hautpflegende Kosmetik für jedes Bedürfnis

Für fast jedes Bedürfnis, hiermit sind nicht nur die Bedürfnisse der Haut, sondern vielmehr auch die persönlichen Wünsche des Konsumenten gemeint, scheint es ein kosmetisches Mittelchen zu geben.

Die größte Aufgabe der Hautpflege sollte es sein, die Haut zu pflegen und den guten Zustand der Haut möglichst lange zu erhalten. Für diese Aufgabe gibt es Hautpflegeprodukte, die dazu beitragen können. Sie sollen hauptsächlich die Haut geschmeidig halten und ihre natürlichen Funktionen stärken. Hierfür gibt es verschiedene Formulierungen, die in der Art der Konsistenz und ganz besonders von den Inhaltsstoffen unterschieden werden.

Die klassischen Hautpflegeprodukte werden auf die Hautoberfläche aufgetragen und sollen je nach Anwendungszweck, die Haut beeinflussen. Dieses wird häufig sehr kontrovers diskutiert, häufig hört man Meinungen, die besagen, dass Kosmetik ja gar nicht wirken kann, da diese ja nur auf die Haut aufgetragen wird und die eigentlichen Funktionsprozesse der Haut in den tieferen Hautschichten stattfinden.
Dagegen spricht, dass man beobachten kann das bei regelmäßiger Anwendung von kosmetischen Produkten, die dem jeweiligen Pflegebedürfnis entsprechen, im Ergebnis eine glattere und weiche Haut geschenkt wird. Die Konsumenten spüren es, wenn Sie eine Creme auftragen, wie die Haut entspannt und geschmeidig wird. So kommen viele Verbraucher zu dem Ergebnis, dass sich die auf die Hautoberfläche aufgetragene Kosmetik in der Tat die Haut unterstützt und ihr hilft, ihre Aufgaben zu erfüllen.

Für fast jedes Hautpflegeproblem, für fast jede Hautzone (Körperzone) finden Sie ein geeignetes kosmetisches Mittel.

Bei der Hautpflege überwinden Sie Grenzen Die Haut ist nicht nur das größte Organ des menschlichen Körpers. Es ist auch das so genannte Grenzorgan, dieses schützt unseren Körper gegenüber... mehr erfahren »
Fenster schließen
Hautpflege - Pflegeprodukte für alle Hauttypen und Körperbereiche

Bei der Hautpflege überwinden Sie Grenzen

Die Haut ist nicht nur das größte Organ des menschlichen Körpers. Es ist auch das so genannte Grenzorgan, dieses schützt unseren Körper gegenüber Umwelteinflüssen. Die Haut hat ein großes Aufgabengebiet zu erfüllen:

  • Sie schützt den Organismus vor Umwelteinflüssen
  • Sie regelt die Körperwärme
  • Sie ist ein wichtiges Sinnesorgan
  • Sie ist Spiegel unserer Seele

Aus diesem Grunde ist es wichtig darauf zu achten, dass die Haut in gutem Zustand ist. Aufgrund unserer heutigen Lebensweise ist es dem Organ Haut jedoch meist nicht möglich, dieses aus eigener Kraft zu tun. Stress, Umwelteinflüsse, Ernährungsgewohnheiten und unsere eigene Seele, das sind nur wenige Argumente, die unsere Haut aus dem Gleichgewicht bringen können. Umso wichtiger ist es, die Haut darin zu unterstützen ihr Gleichgewicht wiederzufinden.

Hierfür gibt es eine Vielzahl von kosmetischen Mitteln. Viele Hersteller buhlen mit mannigfaltigen Produktkonzepten um die Gunst der Kunden.

Hautpflegende Kosmetik für jedes Bedürfnis

Für fast jedes Bedürfnis, hiermit sind nicht nur die Bedürfnisse der Haut, sondern vielmehr auch die persönlichen Wünsche des Konsumenten gemeint, scheint es ein kosmetisches Mittelchen zu geben.

Die größte Aufgabe der Hautpflege sollte es sein, die Haut zu pflegen und den guten Zustand der Haut möglichst lange zu erhalten. Für diese Aufgabe gibt es Hautpflegeprodukte, die dazu beitragen können. Sie sollen hauptsächlich die Haut geschmeidig halten und ihre natürlichen Funktionen stärken. Hierfür gibt es verschiedene Formulierungen, die in der Art der Konsistenz und ganz besonders von den Inhaltsstoffen unterschieden werden.

Die klassischen Hautpflegeprodukte werden auf die Hautoberfläche aufgetragen und sollen je nach Anwendungszweck, die Haut beeinflussen. Dieses wird häufig sehr kontrovers diskutiert, häufig hört man Meinungen, die besagen, dass Kosmetik ja gar nicht wirken kann, da diese ja nur auf die Haut aufgetragen wird und die eigentlichen Funktionsprozesse der Haut in den tieferen Hautschichten stattfinden.
Dagegen spricht, dass man beobachten kann das bei regelmäßiger Anwendung von kosmetischen Produkten, die dem jeweiligen Pflegebedürfnis entsprechen, im Ergebnis eine glattere und weiche Haut geschenkt wird. Die Konsumenten spüren es, wenn Sie eine Creme auftragen, wie die Haut entspannt und geschmeidig wird. So kommen viele Verbraucher zu dem Ergebnis, dass sich die auf die Hautoberfläche aufgetragene Kosmetik in der Tat die Haut unterstützt und ihr hilft, ihre Aufgaben zu erfüllen.

Für fast jedes Hautpflegeproblem, für fast jede Hautzone (Körperzone) finden Sie ein geeignetes kosmetisches Mittel.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •