Kontakt Helfer - Version: 1.1.1
versandkostenfrei ab 20 € (Hermes / Post)
Treuepunkte sammeln durch Kauf und Produktbewertungen
sichere und flexible Zahlungsarten

Hautpflege im Winter

Hauptpflege in den Wintermonaten: Vitamine, Wasser und fetthaltige Cremes

Wenn die Temperaturen draußen unter acht Grad fallen, bedeutet das für unsere Haut: Es ist Winter! Eine Zeit, die ihr viel abverlangt, nicht nur wegen der Kälte, sondern auch wegen der Heizungsluft in warmen Zimmern. Gegen trockene Hände und Gesichtshaut sowie spröde Lippen helfen die richtigen Pflegeprodukte und gesunde Ernährung.

A, B, C, E, F: Eine Portion Vitamine, bitte!

Vitamine und Wasser – diese zwei Komponenten sind für schöne, jung aussehende Haut unumgänglich. Deshalb sollte man besonders in der kalten Jahreszeit Nahrungsmittel verzehren, die eine positive Wirkung auf die Hautgesundheit haben. Tomaten, Rote Beete oder Vollmilch beispielsweise enthalten Vitamin A, das gegen Faltenbildung helfen soll. B-Vitamine als auch Vitamin E glätten die Haut, wobei B-Vitamine auch noch Feuchtigkeit binden. Das ist wichtig, denn der Feuchtigkeitsgehalt der obersten Hornschicht der Haut sinkt im Winter von 40 auf teilweise unter 10 Prozent. Zu diesem Wasserverlust der Haut trägt vor allem Heizungsluft einen großen Teil bei. Vitamin E schützt die Haut vor freien Radikalen. Es ist in Paprika und Nüssen enthalten. Besonders viel Vitamin C, das die Elastizität der Haut fördert, findet man in Kartoffeln und Grünkohl. Für einen gesunden Aufbau der Haut sorgen Haferflocken, Steinobst und Nüsse, denn sie enthalten viel Vitamin F.

Nur weiche Lippen soll man küssen: Pflege muss sein!

Doch eine gesunde Ernährung allein hilft nicht, um spröde Lippen wieder zart zu machen. Die Haut an den Lippen ist auf Hilfe angewiesen, um sich gegen die Tücken des Winters zur Wehr setzten zu können. Im Gegensatz zur restlichen Haut ist die der Lippen viermal dünner, was sie umso anfälliger für Kälte werden lässt. Wenn die Lippen schon spröde und rissig sind, sollten zunächst mit einem Lippenpeeling die Hauptschüppchen entfernt werden, bevor die schützende Pflege in Form von fetthaltigen Präparaten (Lippenpflegestifte wie Labello oder Lippenbalsam wie Blistex) verwendet werden. Wer sich nicht sicher ist, welches der beiden Lippenpflegeprodukte die bessere Wirkung erzielt, kann sich auf paradisi.de genauer über die Produkte informieren. Wichtig ist auch, dass diese Lippenpflegeprodukte häufig über den Tag verteilt aufgetragen werden. Besonders effektiv kann es sein, vor dem zu Bett gehen noch eine üppige Portion auf die Lippen zu schmieren, damit die Inhaltsstoffe während der Nacht einwirken können.

Schmieren, schmieren, schmieren!

Auch für trockene Gesichtshaut, gilt der Grundsatz: Es darf ruhig mehr als Tagespflege sein! Die schuppige, trockene Gesichtshaut kommt zustande, weil in der obersten Hautschicht Fette (Lipoide) fehlen. Das wiederum passiert, weil sich der von den Talgdrüsen produzierte Talg im Winter nicht so gut verteilt wie im Sommer. Die fehlenden Fette müssen der Haut durch feuchtigkeitshaltige und fettreiche Gesichtspflege zugeführt werden. Weitere hilfreiche Tipps zur Hauptpflege im Winter erfahren Sie in diesem lesenswerten Artikel

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.